Blogvorstellung von "Lea Phelina´s Blog"- Bloggeraktion 31 Tage - 31 Blogs

Tolle Blogs stellen sich gegenseitg vor! Herzliche Einladung!

Um uns Blogger gegenseitig besser kennenzulernen und gegenseitig zu helfen, wurde diese großartige Aktion ins Leben gerufen. Wir werden uns alle gegenseitig vorstellen - heute darf ich dir Lea und ihren Blog "Lea Phelina´s Blog" vorstellen. 
Herzliche Einladung in Melusines Welt!




Lea Phelina´s Blog - HIER KLICKEN


Hallo Lea,
ich darf dich im Rahmen von „31 Tage – 31 Blogs“ vorstellen und freue mich, dass du die Zeit für ein kleines Interview findest.

Stell dich und deinen Blog doch einmal kurz vor! Worüber bloggst du und wer steckt dahinter?
Lea und ihre Bücher
Ich blogge hauptsächlich über Bücher, über meine Gedanken die mich im Alltag so beschäftigen und die dazugehörigen Gefühle. Aber auf meinem Blog findet ihr auch Kommentare zum Fußball. Ich liebe es meine unqualifizierten Beiträge zum Fußball zu schreiben. Ich lache dabei über mich selbst und bin mir sicher dass es anderen Lesern genauso geht.

Wer dahinter steckt? Eine 29 Jährige Berlinerin die gerade eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert. Ich stecke im dritten Semester und Besuche gerade ein dreimonatiges Praktikum in der Grundschule. (Möchte dort später auch Arbeiten)

Wie ist die Idee zum Bloggen entstanden, was treibt dich an?
Ohje, wie die Idee entstanden ist weiß ich gar nicht mehr so genau. Aber ich glaube es fing an als ich mich für Twilight interessiert habe. Wir haben in einem Onlineforum ziemlich rumgesponnen und ich glaube da kam auch die Idee zum Bloggen.

Was mich antreibt ist die Liebe zu Büchern. Ich bin ziemlich speziell was Bücher angeht. Ich lese nämlich nicht alles. Wenn mir ein Buch nicht zusagt, dann lese ich es auch nicht. Da kann es noch so gute Bewertungen haben.
Ich achte immer sehr auf die Grafik des Buches, den Titel und dem Klappentext. Wenn dieses Gesamtpaket stimmt, dann kommt das Buch in mein Regal. Natürlich gab es schon den ein oder anderen Fehlgriff, aber das ist ganz natürlich.

Was ist das Besondere an deinem Blog?
Was meinen Blog besonders macht ist meine Ehrlichkeit. Ich habe in letzter Zeit viele Anfragen von Autoren bekommen, ob Interesse an ihr Buch besteht. Wenn das Buch mir gefällt ist das Interesse groß. Im gleichen Atemzug meiner Zusage, kläre ich die Autoren oder Verlage auch darüber auf, dass ich ehrlich bin und es passieren kann, dass ein Buch von mir nur drei Sterne bekommt. Vielleicht auch mehr oder weniger.
In meinen Rezensionen gebe ich auch immer den Grund an, warum ein Buch nur so und so viele Sterne von mir bekommen hat. Schreibe die Autoren und die Verlage vor der Veröffentlichung auch an und teile ihnen das vorab mit. Für mich ist es wichtig dass ich eine gute Zusammenarbeit mit den Autoren oder den Verlagen habe.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?
Lesestoff .... sieht das nicht schön aus?
Der Schreibstil ist für mich das A und O. Jeder von uns kennt diese Flüchtigkeitsfehler die sich einbauen. Alles gar nicht so wild, kann ich drüber lesen. Aber wenn mich ein Buch mit Fehlern – ob Grammatik oder Rechtschreibung – anspringt, dann verlier ich das Interesse. Es bringt mir nichts wenn ich mich zu sehr darauf konzentrieren muss, die Fehler zu überlesen um den Inhalt des Textes zu verstehen.
Desweiteren muss mich die Geschichte fesseln. Ich muss mir die Orte und Charaktere Vorstellen können, ein richtiges Bild bekommen. Wenn mir das Fehlt, dann ist das für mich keine richtige Geschichte sondern nur eine Erzählung über ein Abenteuer. Für mich hat der Autor dann nicht alles in das Buch gesteckt. Sondern nur sehr Oberflächlich geschrieben. Da denke ich mir dann immer, nicht jeder ist dafür Geschaffen zu schreiben.


Hast du Vorbilder?
Eigentlich hat doch jeder Vorbilder oder? Oftmals sind es die Eltern, Geschwister oder Freunde. Manchmal auch Berühmtheiten.
Ich glaube ich falle aus diesem Raster. Es gibt Menschen die ich zwar für das was sie Geschafft habe bewundere oder Vorbilder, nein eigentlich habe ich da niemanden.

Was wäre das größte Kompliment, das man dir als Bloggerin machen könnte?
Ist es nicht Kompliment genug, wenn dir andere Menschen folgen? Wenn sie dir sagen das sie deinen Blog toll finden und ihn sich gerne durchlesen?
Das sind meine Komplimente. Für meine Rezensionen und anderen Beiträge gelobt zu werden. Für jeden Follower meines Blogs. Das sind die schönsten und größten Komplimente die man mir machen kann. Denn dadurch weiß ich erst, dass sie das mögen, was sie bei mir zu lesen bekommen.

Welches Motto oder welches Zitat trifft für dich und deinen Blog zu?
"Das Leben ist kein Spielplatz,
niemand nimmt dich an die Hand
und sagte dir, welchen Weg du zu gehen hast.
Nur du alleine, bestimmt den Weg deines Lebens."

Das habe ich vor einem Jahr selbst geschrieben und seitdem ist das mein Zitat was mich überall hin begleitet. Ob Privat oder Online.
Wenn ich schreibe, dann steckt niemand in meinem Kopf und übernimmt das für mich. Ich selbst nehme es in die Hand und versuche meine Gedanken die ich über ein gelesenes Buch habe, aufzuschreiben. An manchen Rezensionen sitze ich eine Woche, weil mir immer wieder etwas einfällt was ich aufschreiben muss oder weil mir etwas missfällt und ich es dann lösche.

Wo kann man deinen Blog überall finden?
Früher hatte ich eine Facebook Seite, aber das wurde mir zu anstrengend. Daher werden meine Blog-Posts immer auf Facebook, Twitter und Google + geteilt. So kann man mich immer finden. Und ich denke das reicht für mich Persönlich auch aus. Ich fühle mich sonst sehr schnell überfordert *Zwinker*

Vielen Dank für das schöne Interview. 
Vielen Dank! Es hat mir Spaß gemacht... und - als kleine Überraschung hier noch ein kleines Kommentar von Jenny - die Bloggerfreundin von Lea:

"An ihrem Blog und ihren Beiträgen mag ich besonders ihre Ehrlichkeit, Kreativität und ihre herzliche Faszination, wenn ihr ein Buch ganz besonders gut gefällt. Als Mensch ist sie immer ehrlich und direkt. Sie ist für jeden Spaß und Unsinn zu haben. Kurz: Sie ist eine richtige Freundin zum Pferde stehlen und den eigenen Mann veralbern^^ Mit ihr auf der Buchmesse zu sein ist jedes Mal wieder ein einziger Spaß und am Ende des Tages hat man einen Muskelkater vom vielen Lachen." 
Mensch, Lea, das hört sich gut an! Wir müssen uns unbedingt auf der nächsten Messe treffen - ich möchte auch gern einmal wieder so lachen! 

 Und hier geht es zu Lea´s Blog: KLICK
Hast auch du Lust auf eine Blogvorstellung? Dann melde dich!

Kommentare:

  1. Liebe Birgit.
    Noch mal vielen lieben Dank, dass du so einen schönen Beitrag über mich und meinem Blog geschrieben hast.Morgen geht mein Beitrag online, kannst ihn dir ja anschauen :)

    Auch gibt es eine kleine Erneuerung zum 01.06.
    Auch da würde ich mich freuen wenn du vorbei schauen würdest.

    Wünsche dir einen schönen Abend :)
    Lg Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea, gerne schaue ich vorbei! Deine Biggi

      Löschen