Auf die Buchmesse, fertig, los! -Tag 1 der Leipziger Buchmesse 2017-



-Leipziger Buchmesse 2017- Mein erster Messebericht ist online! Heute erzähle ich dir von meinem Messedonnerstag, von Anreise bis Zubettgehen... komm` mit, in die Welt der Bücher! Auf die Buchmesse, fertig, loooooos....





Voller Erwartungen und Vorfreude ging es am Donnerstag mit dem ICE meiner dritten Buchmesse in Leipzig entgegen. Wie immer war ich froh, nicht alleine zu reisen, denn Brina (Bücherwelt auf Samtpfoten) begleitete mich. Pünktlich fuhr der Zug in den Messebahnhof. Mit dem Koffer ging es zu den Messehallen.
Als ich die Eindrücke dort auf mich wirken lies, schlich sich ein Lächeln auf mein Gesicht. „Angekommen!“, dachte ich.

Denn vielleicht kennst du das auch: Wie oft muss ich mich rechtfertigen, warum ich auf eine Buchmessen fahre? Wenn du jetzt nickst, verstehen wir uns! Schließlich muss man als Büchernerd eindeutige Prioritäten setzten und der Besuch einer Buchmesse gehört dazu. ... stimmts?

Und nun ging es los!
Als erstes traf ich mich mit Sara (Saras etwas anderen Bücherwelt) und wir folgten gemeinsam der Einladung zum Verlagstermin von Droemer Knaur.
Am Stand war wieder ein Rondell mit Bühne aufgebaut und wir sicherten uns unsere Plätze. Nach und nach trafen die anderen Blogger ein und es gab ein Hallo. Alle kann ich jetzt nicht nennen (und kenne ich auch nicht), aber ein Hallo an dieser Stelle an Anja, Heike, Ulla, Phillip und Lea *wink*.

Nun wurde uns von Frau Kessler die Programmhighlights vorgestellt. 

Interessant für mich fand ich unter anderen „Lost Souls“ (obwohl nicht mein Genre, aber ich kenne Hameln) und besonders freue ich mich auf „Das Lied der Krähen“, welches am 02.10.2017 im Verlag Droemer Knaur erscheint.
Eindeutig auf meiner Wunschliste: Das Lied der Krähen.
Nach der Präsentation hatte ich Zeit, um durch die Hallen zu streifen und mich umzuschauen. Da ich ja bekennender Notizbuchfan und Kalendernerd bin, war ich natürlich auch von diesen Ständen sehr angetan. Meinen Lieblingsstand von Tushita habe ich auch gleich entdeckt und dort einmal Hallo gesagt. Dann schaute ich mich weiter um und entdeckte tolle Sachen:

Ich mag liebevoll dekorierte Stände. (arena)
Spontan entdeckt: An der Pinnwand der Messe.
Da meine Verabredung mit Martina Gercke durch einen Feueralarm in ihren Hotel etwas verschob, konnte ich entspannt weiter schlendern. Am Stand der LoveLetter Convention erfuhr ich, dass diese auch für 2018 geplant ist. Wie schön! (weiterlesen:LoveLetter Convention)

Dort war auch gerade eine Signierstunde von Corina Bomann zu ihrem Roman „Sturmherz“.
Martina und Biggi live auf Facebook
Kurze Pause und dann: Martina Gercke (Autorin) war da! Wir gingen einen Kaffee trinken, meine Waffeln essen und plaudern. Spontan hat Martina ein Live-Video gedreht, auf dem ich zu sehen bin!

Nett war´s! Martina hat zu einer Lesung nach Hamburg eingeladen, auf die ich mich schon freue.


Live-Video auf Facebook (Von Martina Gercke) (Im Orignial kann man die Kommentare lesen, also nicht wundern)


Pea Jung und Biggi
Dann musste ich schnell meine Jacke holen und kurz in mein Zimmer, denn ich hatte am Abend eine besondere Verabredung: Essengehen mit einer meiner Lieblingsautorinnen, Pea Jung! So konnte die Buchmesse weitergehen *freu*.
PS: Es war ein sehr kurzweiliger, lustiger Abend, danke, Pea!

Das war mein Rückblick für den Messe-Donnerstag 2017. 
Der Messe-Freitag folgt, sobald ich meinen Koffer ausgepackt habe.

Ganz viel Lesefreude wünscht,

Ein Buchkindergarten gibt es auch auf der LBM!

Auch interessant!
Meine Berichte zu der Buchmesse Leipzig findest du hier: Leipzig - Frankfurt - LoveLetter Convention

Kommentare:

  1. Hi,

    ein wirklich schöner Bericht! Beim Lesen habe ich mich gefühlt als wäre ich dabei gewesen :)

    Liebe Grüße
    Larissa von http://bucherliebe-hoch-zwei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich danke dir, Larissa! Ich hoffe, dir hat die Buchmesse auch gut gefallen! Deine Biggi

      Löschen